Bronzemedaille für Raphael Friedrich bei der Junioren-Weltmeisterschaft

Mit neuen Bestleistungen konnte der Perspektivkader-Athlet Raphael Friedrich (TSG Rodewisch) heute
in  der Gewichtsklasse -89 kg überraschend die Bronzemedaille im Reißen gewinnen. Dabei konnte er
seine bisherige Bestmarke um 7 kg steigern. Im Stoßen konnte er ebenfalls seine bisherige Bestleistung
um 4 kg erhöhen, ging aber leider mit gültigen 184 kg im ersten Versuch in die Endwertung. Die 187 kg
im 2. und 3. Versuch hätten den Vize-Weltmeister-Titel bedeutet. In Endresultat wurde Raphael letztendlich 4.
im Stoßen sowie 4. im Zweikampf. Trotzdem ist das Team und der BVDG mit dieser Leistungssteigerung
zum Hauptwettkampf im 1. Halbjahr äußerst zufrieden. Nach kurzer Übergangspause wird sich Raphael
gezielt auf die im Oktober stattfindenden Junioren-Europameisterschaften in Finnland vorbereiten.

Raphael erzielte im Reißen und im Zweikampf neue Sachsenrekorde!