Julia Schwarzbach und Almir Velagic sind die "Gewichtheber des Jahres 2015"

Der Superschwere und das Leichtgewicht

 

Almir Velagic und Julia Schwarzbach sind die „Gewichtheber des Jahres 2015“

 

Der Chemnitzer AC und Titelverteidiger AV Speyer ermitteln am Sonntag, 20. März, den deutschen Mannschaftsmeister

im Gewichtheben. Schon vor dem Finale stehen zwei Sieger fest: Almir Velagic und Julia Schwarzbach werden vom

Bundesverband BVDG an diesem Tag in Chemnitz als „Gewichtheber des Jahres 2015“ ausgezeichnet.

„Sie haben sich die Auszeichnung redlich verdient. Almir hat im vergangenen Jahr Überragendes geleistet und Julia ist bei

den Frauen trotz Doppelbelastung durch ihre Ausbildung noch immer spitze“, sagt Bundestrainer Oliver Caruso über die

beiden Sportler, die beide für Speyer in der Bundesliga heben.

 

Velagic erhält die Ehrung zum vierten Mal. „Das macht mich schon ein bisschen stolz“, sagt der Superschwergewichtler,

der auf das erfolgreichste Jahr seiner Karriere zurückblickt. Er holte Bronze bei der Europameisterschaft und wurde

WM-Sechster in Houston/USA. Velagic ist es maßgeblich mit zu verdanken, dass Deutschland vier Gewichtheber zu den

Olympischen Spielen nach Rio schicken darf. Für ihn gilt: Je älter, desto besser. Mit 34 Jahren ist er der Senior der

deutschen Heber – und so stark wie nie. Bei der WM im November 2015 knackte Velagic seine persönlichen Rekorde, als er

erstmals 195 Kilo riss und im Stoßen 238 Kilo folgen ließ. Mit 433 Kilo im Zweikampf betrug der Rückstand auf WM-Silber nur 5 Kilo.

Nun will sich der 148-Kilo-Athlet nicht länger im Schatten der Medaillenränge bewegen, sondern angreifen. „Ich war noch nie

so nahe dran an der Weltspitze und weiß, dass ich noch ein paar Reserven mobilisieren kann“, sagt er. „In Rio will ich um eine Olympia-Medaille kämpfen.“   

 

Julia Schwarzbach, die „Gewichtheberin des Jahres 2015“, war unter ihrem Mädchennamen Rohde ebenso wie ihre

Nationalteam-Kollegen Velagic und Jürgen Spieß bei den Olympischen Spielen in Peking (2008) und London (2012) dabei.

Ihre Chancen auf den Hattrick stehen nicht schlecht, bei der WM in Houston stellte sie mit 75 Kilo im Reißen, 95 Kilo im Stoßen

und ergo 170 Kilo im Zweikampf gleich drei deutsche Rekorde in der Klasse bis 48 Kilo auf und erfüllte die Olympia-Norm.

Während sich Velagic als Sportsoldat ganz aufs Gewichtheben konzentriert, absolviert. Schwarzbach eine Lehre zur Medizinischen

Fachassistentin in der Atos Klinik Heidelberg. „Es ist nicht immer leicht, Ausbildung und Sport unter einen Hut zu bekommen,

aber ich bekomme viel Unterstützung von allen und werde auch für wichtige Wettkämpfe freigestellt“, sagt die gerade mal 1,55 Meter

große Athletin (von Roland Karle).

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Heike Winchenbach

Leistungssportreferentin

 

_______________________________________

BUNDESVERBAND DEUTSCHER GEWICHTHEBER e.V.