Sachsenliga KDK 2017

Bad Lausick setzt Siegesserie fort

Bei der diesjährigen Sachsenliga im Kraftdreikampf hätte man den Eindruck gewinnen können, ein Déjà-vu zu erleben. Auf dem Podium standen dieselben Vereine wie schon in den letzten 3 Jahren und das auch noch in derselben Reihenfolge. Der Sieg ging ungefährdet an die Athleten aus Bad Lausick gefolgt von der TU Dresden. Mit Platz 3 stieg Kraft & Fitness Eilenburg doch noch auf das Treppchen mit dem denkbar knappen Vorsprung von 2 Punkten. Die nach der ersten Runde noch auf Bronze platzierten Langenbacher wurden Vierter. Platz 5 ging an die ersatzgeschwächten Grimmaer.

Der finale Wettkampftag in Bad Lausick war an Spannung kaum zu überbieten. Zwar boten die Bad Lausicker eine souveräne Leistung und siegten völlig verdient, aber um die Plätze wurde hart gekämpft. Die TU Dresden wurde Tagesdritter und profitierte vom Vorsprung der ersten Runde, während Eilenburg als Tageszweiter noch die Langenbacher hauchdünn vom Treppchen verdrängte. Den entscheidenden Versuch im Kreuzheben bei 317.5 kg gelang Paul Heddrich. Stärkster Heber der Liga war Thomas Ludwig mit knapp 500 Punkten.

Mit 5 Titeln bleiben die Eilenburger zwar weiterhin Rekordsieger der Liga, aber die Bad Lausicker sind mit nunmehr 4 Siegen dicht auf den Fersen.

 

MM

 

Abschlusstabelle:     

  1. KSV Bad Lausick                             3494,97 Punkte
  2. USV TU Dresden                              3194,33 Punkte
  3. Kraft & Fitness Eilenburg                 3082,70 Punkte
  4. Rotation Langenbach                        3079,52 Punkte
  5. SV 1919 Grimma                              2374,13 Punkte

 

Die Top 5 Athleten:

  1. Thomas Ludwig (Bad Lausick)                    496,35 Punkte
  2. Steven Vierig (Bad Lausick)                         469,97 Punkte
  3. Viktor Jakob (TU Dresden)                           463,15 Punkte
  4. Marlies Götze (K&F Eilenburg)                    439,02 Punkte
  5. Uwe Hering (Bad Lausick)                           436,24 Punkte